Wissen & Fakten

HundeRassenpolitik – in Deutschland – seit 20 Jahren!


Seit 1992 gelten in Bayern 19 Hunderassen per se als gefährlich.
Deutschlandweit werden seit 2000 in unterschiedlichsten Gesetzen/Verordnungen
22 Hunderassen a priori als gefährliche Rassen gelistet.

Angeblich sollen HundeRassenlisten die Bevölkerung vor gefährlichen Hunden schützen. Tatsächlich zeigen Statistiken über Vorkommnisse mit Hunden,

• dass (trotz Rassenlisten) die Anzahl an Vorfällen mit Hunden nicht sinkt,
• dass die Statistiken angeführt werden von nicht gelisteten Hunderassen,
• dass in den Statistiken einige der gelisteten Hunderassen nicht erscheinen.


Keine wissenschaftliche Untersuchung (über 1000 !) konnte eine Rassengefährlichkeit feststellen.


Einheitlicher Konsens der Wissenschaft lautet:

Hunde sind nach ihrem Individualverhalten zu beurteilen, der Begriff “Kampfhund” ist zu vermeiden, nur ein fundiertes Wissen der Hundehalter schützt die Bevölkerung vor gefährlichen HundeIndividuen.



Zitate:
“Es ist somit u. a. ethologisch nicht vertretbar, dass bestimmte Hunderassen vom Gesetzgeber und der Gesellschaft diskriminiert werden….”
(Dissertation Tina Johann, 2004, Tierärztliche Hochschule Hannover)


“Darüber hinaus sind eine verantwortliche Hundezucht, eine gute Sozialisation der Welpen und eine sachkundige und verantwortungsbewusste Haltung aller Hunde unverzichtbar, um der Entstehung inadäquat und gestört aggressiven Verhaltens vorzubeugen und ein entspanntes Zusammenleben von Mensch und Hund zu gewährleisten.”
(Dissertation Angela Mittmann, 2002, Tierärztliche Hochschule Hannover)



Leitsatz des Instituts für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover:
„Wissen schützt Tiere“


Diese Fakten waren Antrieb zur Vereinsgründung und sind der Motor für das Engagement:
aufzuklären, Hilfestellungen zu leisten, wenn es darum geht, bürokratische Hürden zu meistern, Hand in Hand mit dem Tierschutz – für eine artgerechte und sachkundige Hundehaltung.

Deshalb lautet das Vereins-Motto:“Halterkunde statt Rassenliste”


Die Rubrik Wissen & Fakten

In der Rubrik Wissen & Fakten finden Sie wissenswertes rund um das Thema Hund und Listenhund.
Wir informieren Sie über Dissertation und Vorträge im Bereich Verhaltensforschung, Wesenstests, Sachkunde sowie die Auswirkungen der Hunderassenpolitk in Presse und Öffentlichkeit.
Außerdem finden Sie hier weitere wichtige Gesetze und Nützliches rund um den Tierschutz.




Rechtlicher Hinweis:
Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seite haben. Daher distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner führen.